Das weite Land deiner Gefühle entspringt deinem inneren Brunnen und möchte Ausdruck finden. Die ganze Wärme und alle Facetten deiner Emotionen brauchen Freiraum. Dieser große Schatz birgt deine Tiefen, dein wahres Gesicht und verwischen die Spuren unserer Wahrheit. Doch warum tun wir das? Wovor haben wir Angst? Vor Ablehnung? Vor Verletzungen? Vor uns selbst? In den Medien, Filmen, Werbung und Socials werden uns tagtäglich Emotionen präsentiert. Und sie wirken. Haben wir unsere Gefühlswelt abgegeben, um Marionetten unserer Selbst zu werden? Wollen wir lieber geleitet und berauscht werden? Vielleicht ein Antwort.

Wie wäre der Versuch seinen Gefühlen Ausdruck zu gewähren? Wäre es nicht lohnenswert es einmal auszuprobieren? Was haben wir zu verlieren außer den eintönigen Alltagstrott und die Sucht nach dem Tun. Wir können nur gewinnen mit Nähe, Verbundenheit, persönlicher Leichtigkeit und Ehrlichkeit. Unsere gelebte Kälte strotzt und bedient sich immer mehr der Macht. Wärme jedoch besitzt weise Macht. Sie zerstört nicht sondern verbindet.

Wie viele Menschen weinen leise unsichtbare Tränen? Wie viele Menschen sehnen sich nach Halt und Geborgenheit? Wie viele Menschen möchten ihre innere Wärme, ihre Liebe, verschenken? Es gibt mannigfaltige Tipps wie wir einen Partner finden. Doch auch diese basieren meist auf Manipulation und Maske. Du entfernst dich somit wieder ein Stück von dir selbst. Oft halten wir an Altem fest oder hoffen auf Liebe von jemanden, der unsere nicht erwidern kann oder möchte. Ein Phänomen, das heute rigoros von schlauen Geldmachern ausgenutzt wird. Suche daher nicht nur im Außen. Suche in dir. Finde dich selber, damit dein passendes Gegenstück dich finden kann. Nehme deine Gefühle wahr und öffne dich. Zeige deine gefühlvolle Wärme und auch deine Verletzlichkeit. Lass dein Herz heilen von Altem und gib Raum, um loszulassen und frei zu werden für etwas Neues. Lass dich in die Arme deiner Liebe führen, wenn du bereit bist. Du wirst es spüren.

Vertraue deinen Gefühlen.