Hochsensitive Menschen verfügen über eine Wahrnehmung, die das Objektive durch das Subjektive stark ergänzt. Das bedeutet, das wir nicht nur über den logischen Verstand sichtbares im Außen wahrnehmen, sondern verstärkt über die innere, nicht sichtbare Welt, unsere Intuition. Intuition ist deine innere Wahrheit, Weisheit und uraltes Wissen, welche sich über Eingebungen, Ideen, Vorahnungen, Träume, Gefühle, Lieder usw. zeigt. Sie kann ebenfalls direkt als Stimme wahrgenommen werden. Verfügen wir über eine ausgeprägte Intuition, ist es uns möglich, Dinge zu sehen, die für andere nicht sichtbar sind. Das können Gefühle, Wünsche, Gedanken, Absichten und Sorgen der Menschen sein. Auch mit Tieren und Pflanzen fühlen wir Intuitiven uns verbunden. Worte wie Empathie und Telepathie (Gedankenlesen) umschreiben nichts anderes und sind ein Teil der Intuition. Intuition ist immer spontan und folgt keiner logischen Abfolge.

In Träumen sind wir unserer inneren Stimme am nächsten. Wer hierzu einen besonderen Zugang hat, empfängt alles Wichtige für sein Leben in Form von Bildern und auswirkenden Gefühlen sowie in Worten. Sie unterrichten den Weg zur Freiheit.

Zu dem gesellt sich eine körperliche Reaktion auf die alltäglichen Eindrücke. Unsere 5 Sinne, wie das Fühlen, Riechen, Schmecken, Hören und Sehen, sind durch unsere sensible Wahrnehmung zusätzlich verstärkt. Geräusche sind lauter, Töne greller, Düfte und Geschmack intensiver. Berührungen und Sex können einen zum weinen bringen und unsere Augen sind überall. Unser Sehradius ist enorm. Natürlich sind wir dadurch auch für Grobes anfälliger und dürfen lernen uns abzugrenzen und es nicht jedem recht machen zu wollen, da wir durch diese Feinfühligkeit sehr auf Harmonie gepolt sind. Vergessen dabei aber gern unsere eigene innere Ausgeglichenheit.

Für Hochsensibilität gibt es drei Stufen. Und wie sagten meine Träume einmal so schön dazu… “Wer die am stärksten ausgeprägte Sensibilität hat, für den kommt nur ein Mann mit starkem Geschütz in Frage.” Diese Aussage bezieht sich auf den eigenen inneren Mann, unsere Durchsetzungskraft und Handlungsfähigkeit. Zu einem Partner jedoch auch sehr passend.

Die Königin und der König

Weisheit, die Königin, ist tiefverwurzeltes Wissen der inneren Quellen, aus Erfahrungen und der Verbindung zum Weltengedächtnis, welches nicht erlernt werden muss sondern empfangen und verstanden wird. In Kommunikation werden Nuancen wahrgenommen, die zwischen den Zeilen stehen. Man weiß. Sämtliche Schwingungen der Gefühle werden sichtbar und spürbar. Man sieht die Welt in Bildern.

Starke innere Kraft, der König, zeichnet sich durch mentale Stabilität, Mut, hohe Widerstandskraft, hohe Gefühlsflexibilität, treue Gefühle, Harmonie zwischen Kopf und Herz, klare Absichten, unbegrenzte Gefühlsintensität und Krisenfestigkeit aus.

Noch etwas Interessantes aus der Symbolsprache. Der Mond mit seinem Element Wasser und der Farbe blau steht für das Verborgene das kontaktieren möchte. Er zeigt uns unser Unbewusstes und steht ebenfalls für die Sensibilität. Mit seinen feinen Antennen nimmt er wahr und leitet uns per Bild und Gefühl. Die Sonne mit ihrem Licht und der Farbe gelb entspricht unserer inneren Kraft.