Tagged Träume

Der Sinn des Traums

Der Sinn des Traums ist, das du zu dir selbst zurückfindest, deine Liebe wieder entdeckst und zum Held deines eigenen Lebens wirst. Deine tiefste Weisheit weiß um deine Begabungen und Wünsche. Sie ins eigene Leben zu integrieren ist Ziel des inneren Rufs. Wer dem Schritt für Schritt folgt wird sanft geleitet. Wird die anvisierte sinnvolle und wertvolle Absicht jedoch wieder aus den Augen verloren, könnte dich deine Seele mit etwas aufrüttelnden Nachtbildern „beehren“. Diese Träume lassen und zwar nachdenklich werden und wahrscheinlich auch unsere Stimmung etwas dämpfen, doch sind sie ein wahrer Schatz. Ohne sie würden wir weiter der falschen Spur folgen. Wie wir wissen ist unser inneres Auge sehr vorausschauend und weiß einfach. Hier liegt der Schlüssel zur Wegweisung, der uns durch Gefühle und Eingebungen leitet. Unsere Logik ist das ausführende Organ unseres verborgenen Wissens. Wenn wir uns dem bewusst werden und versuchen danach zu handeln, kommen wir unserem Sinn immer näher.


Träume erinnern

Zeigst du Interesse an deinen Träumen, wird sich dein Inneres umgehend mit dir in Verbindung setzen. Sei einfach offen für das, was sich zeigen möchte. Lege dir Papier und Stift sowie ein warmes Schlummerlicht an dein Bett. Sobald du aufwachst warte ruhig ab. Stelle deinen Wecker etwas früher und wähle eine sanfte Aufwachmusik. Ein langsamer Start in den Tag ist Goldwert. Wenn sich Bilder zeigen, schreibe dir dazu Stichworte an den Rand des Blattes, ansonsten ist der Traum relativ schnell vergessen.


Intuitive Vorahnungen

Einige wenige Menschen besitzen die Gabe der Vorahnung. Eine Vorahnung ist das Wissen über ein zukünftiges Ereignis und was noch mehr zum tragen kommt, ein Gespür, ob richtig oder falsch, ja oder nein. Dieses Gespür beruht auf Grundlage einer gut gereiften Intuition, Empathie, Sensitivität und Sensibilität der Wahrnehmung.


Die Weisheit der Träume

Träume erzählen dir deine Gefühlswelt, Erlebnisse und Erinnerungen in Form von Bildern und Symbolen und schenken dir uraltes Wissen und Ideen in Form von Worten. Sie sind unabhängig von Raum und Zeit, lassen dich sehen, wissen, heilen und erkennen. Umso mehr wir unsere Gefühle unterdrücken, umso vehementer werden die Träume. Für jeden sicherlich bekannt in Form eines Albtraums. Albträume spiegeln das wider, was in unserem Inneren nicht gesehen werden will oder was wir nicht leben. Schenken wir ihnen unsere Aufmerksamkeit und nehmen die gezeigte Kulisse der inneren Showbühne an, verschwinden die Albträume. Wobei meines Erachtens Albträume reinen Schutz darstellen, da sie uns somit versuchen wachzurütteln. Ich möchte natürlich nicht nur die beängstigende Seite der Traumwelt aufzeigen.


Symbolsprache, die vergessene Sprache

Die Symbolsprache ist die Ursprache, die heute fast gänzlich ausgestorben ist. Die symbolische Sprache besteht nicht aus dem gesprochenen Wort, sondern aus Bildern. Sie gibt also Gefühle oder Gedanken in Bildern und dessen enthaltenen Symbolen wieder. Wenn du dich zum Beispiel sehr einsam fühlst, könnte bildlich eine Wüstenlandschaft sichtbar werden. Oder wenn du dich verliebt hast als eine aufgehende rote Rose. Es ist wie im Alltag. Schaust du dir ein Foto vom ersehnten Strandurlaub an, empfindest du Ruhe, Entspannung und Freude. Diese Bilder sprechen also auf Gefühlsebene zu dir, nur nicht in gesprochener sondern in visueller Form. Die Kunst ist es diese Symbole und deren Bedeutung zu verstehen. Sie können ganz persönlicher Natur sein oder universeller, welche für alle Menschen das Gleiche symbolisiert. Und da es hierfür kein allgemeingültiges Lehrbuch geben kann, ist sich jeder selbst ein Lehrer. Würden zehn Personen einen Stummfilm anschauen, erhielten wir auf Grundlage deren Stimmung und Erfahrungen je eine andere Geschichte.


Traumdeutung

Nehme dir nach jedem Traum am Tage etwas Zeit, um den Sinn für dich verständlich zu machen. Nutze dazu gern Traumsymbollexikas, online oder in Buchform. Aber stütze dich nicht vollkommen darauf, denn es ist deine Traumbühne und diese speist sich aus deinen Erfahrungen, Empfindungen und Bedeutungen, entspringen deinem Selbst und hat somit eine ganz persönliche Bedeutung. Sie sind jedoch gerade am Anfang eine Unterstützung und können ein Ideengeber sein.


Traumvielfalt

Ich möchte zu den Arten von Träumen nicht ins Detail gehen da ich persönlich keinen großen Wert darauf lege. Ein Traum ist eine Botschaft an dich. Was er dir mitteilen möchte wird aus den Bildern und dessen Symbolen sichtbar. Ich nenne daher nur ein paar wenige.


Die Lehre der Träume

Träume sind dein Ursprungsnaturell, ein Wegweiser und innerer Sensor. Sie weisen dir Nacht für Nacht den Weg, um dich in deine innere Wahrheit und Harmonie zu führen. Sie sind Botschafter deiner Seele, Ratgeber, Lehrer, Visionär, Therapeut. Eins ist sicher. Sie wollen immer nur das Beste für dich, auch wenn sie manchmal mit dramatischen Bildern aufrütteln.


Traum und Selbsterkenntnis

Das Einlassen in die Welt der Träume ist von unschätzbarem Wert. Du erkennst dein Selbst. Wirst authentisch, erhälst Hinweise auf deine Gabe und deine Werte. Dein Leben wird eine Wandlung entsprechend deines Selbst und nur zu deinem Besten erfahren. Und wenn du soweit bist, unabhängiger von materiellem, ausgerichtet auf das Wichtige im Leben, bist du bereit für eine Liebe die dem normalen Schema weit voraus ist.


0
Language
quis tristique in non lectus elementum massa pulvinar sem, justo libero commodo